Diätgruppe

Es gibt einige Pferde, die größere Mengen Gras oder auch Heu nicht vertragen können. Für diese Pferde haben wir unsere “Diätgruppe” ins Leben gerufen. Diese Gruppe hat zwei Unterstände im Bereich der oberen Scheune.

Liegebereich Diaetgruppe

Auf dem Paddock davor stehen die Heudosierer und die Kraftfutterstation, die jedoch über einen längeren Zaun getrennt sind. Die Pferde müssen somit etwas mehr laufen, um von einer Station zur anderen zu gelangen.

Automatische Heufütterung im Offenstall

Die Tränke befindet sich zudem am Ende des Trennzauns. Ebenso eine Strohraufe, so dass die Pferde in den Heufresspausen trotzdem etwas zum Knabbern haben.

bild1

Zusätzlich gibt es ein Heu-To-Go, welches der Diätgruppe als Bewegungs- und Spielanreiz zum Knabbern dient 🙂

Maximale Belegung: 10 Pferde (Stuten und Wallache)

Aktuelle Verteilung: Die Herde in diesem Offenstall ist zur Zeit fast eine reine Stutengruppe. Ein Wallach sorgt als Chef für etwas Ordnung. Gespielt wird hier wenig bis gar nicht. Bis auf den Galopp zur Weide und wieder zurück geht es daher in dieser Gruppe ziemlich ruhig zu. Dafür sieht es etwas „bunter“ aus. Neben den „normalen“ braunen und fuchsfarbenen Warmblütern sind hier eine Scheck- sowie Araberstute und ein Pony vertreten.

Heufütterung: über Heudosierer (Firma HIT), individuell einstellbare Menge für jedes Pferd

Kraftfutter: computergesteuert über eine automatische Kraftfutterstation (Firma HIT)

Weidezeit: 2-4 Stunden

Ein Kommentar zu Diätgruppe

  1. Kerstin Österle sagt:

    Die Idee und die Durchführung dieses Konzeptes der Diätgruppe ist gigantisch und tut den Pferden sicherlich sehr gut. Das weiß ich, weil ich selber immer wieder die Pferde sehe, die zu viel Futter und zu wenig Bewegung bekommen. Die Heudosierung und die Kraftfutterstation finde ich ganz super, denn Pferde sollte immer an Heu oder etwas zu Knappern gelangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.