Ausbildungsbetrieb für Pferdewirte mit Schwerpunkt Service und Haltung

Ab August 2017 können wir nun Pferdewirte mit Schwerpunkt Service und Haltung ausbilden.

Wer Mitglied in unserem Team werden möchte und auf unsere Offenstallanlage seine Lehre absolvieren möchte, findet unter http://www.gut-heinrichshof.de/stellenanzeigen den Kontakt für die Bewerbungen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Verbesserung der Sicherheit für Pferd, Einsteller und Mitarbeiter

Nach Prüfung durch die Berufsgenossenschaft haben wir eine sehr gute Bewertung bekommen.
Zur Unfallvermeidung haben wir folgende weitere Maßnahmen in den letzten Monaten vorgenommen:
– bessere Beleuchtung unseres Parkplatzes sowie der Maschinen
– Teilnahme an Fortbildungsveranstaltung durch die Berufsgenossenschaft
– Unterweisung aller Mitarbeiter zum Thema Unfallvermeidung, Sicherheit und Umgang mit dem Pferd sowie deren Besonderheiten.

Wir hoffen, dass damit die Pferde, Einsteller und Mitarbeiter lange gesund bleiben!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Druse in Nachbarstall

Leider ist in der Nachbarschaft ein Pferd(e) an der Druse erkrankt.
Um unseren Bestand zu schützen, sperren wir unseren Stall vorerst bis Ende Februar für fremde Pferde sowie Personen.
Der Zutritt wird nur nach Genehmigung der Betriebsleitung erteilt:
Stefan Seyfarth: Telefon: 035952 / 418080
Email: betriebsleitung@gut-heinrichshof.de

Bitte um Beachtung und Sorgfalt aller Personen (auch Tierärzten, Schmiede, Physiotherapeuten usw.).

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Pferdewaage

Mitte Januar war wieder die Pferdewaage bei uns.
Im Vergleich zum Vorjahr haben 3 ältere Pferde etwas abgenommen (diese werden aufgrund ihres Alters zugefüttert) sowie eine Stute aus der Diätgruppe. Die Stute in der Diätgruppe hat ihr Idealgewicht erreicht.
Sonst sind alle Pferde gleich geblieben oder haben zugenommen. Gerade bei den dünneren Pferden aus dem letzten Jahr freuen wir uns über die Zunahme.
Die Ergebnisse der Pferdewaage bestätigen die Einschätzung von Dr. Hörügel, dass die meisten Pferde nicht weiter zunehmen sollen. Jene Pferde, die ein paar Pfunde zuviel haben sind bekannt und werden hoffentlich bis zum nächsten Besuch von Dr. Hörügel im Frühjahr etwas schlanker sein 🙂

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Laufband


Dank der Familie Häntzschel steht unseren Pferden nun ein Laufband mit vielen verschiedenen Funktionen zur Verfügung. Neben Schritt, Trab, Bergauf- und unterschiedlicher Programme für Konditionstraining kann das Laufband auch für Rekonvaleszenz oder einfach nur zur Figurverbesserung der Pferde genutzt werden 😀

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

LAG 5 Sterne Betrieb

Seit Sonntag sind wir durch den Umbau der Boxen in Offen- & Laufställe ein voll anerkannter LAG-Betrieb mit 5 Sternen.
Vielen Dank an alle, die uns unterstützt haben.

Großen Dank gilt auch den LAG-Inspektoren, die bei starken Schneefall die gesamte Anlage gewissenhaft geprüft haben. Was macht man nicht alles zum Wohle der Pferde 🙂

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Was hat sich noch alles 2016 bei uns getan?

2016 haben wir wieder so viele Ideen umgesetzt, dass ich noch nicht alles auf unsere Homepage stellen konnte. Daher ein kleiner Rückblick mit den noch nicht genannten Verbesserungen:

Zunächst einmal möchten wir uns herzlich bei allen Mitarbeitern, Unternehmen und Lieferanten bedanken, mit denen wir so gut zusammen arbeiten. So haben wir trotz des regenreichen Sommers sehr gutes Heu. Hier haben unsere regionalen Bauern nicht nur das Heu wirklich trocken eingebracht, sondern sind uns auch mit unseren Wünschen (Schnittzeitpunkt, Schnitthöhe) sehr entgegen gekommen. Vielen Dank dafür!
Die Gruppen sind klar definiert (Diätgruppe, Gruppe für schwerfuttrige und ältere Pferde sowie „normale“ und junge Pferde) und bekommen dadurch auch ihr „eigenes“ Heu (unterschiedlicher Schnittzeitpunkt / Lieferant). Die älteren Pferde kommen besser mit jüngeren, blattreichem Heu zurecht, die Diätpferde sehen durch das zuckerärmere Heu dafür gut aus. Außerdem brauchen wir das Heu (für alle Gruppen) weniger wechseln, weil es nicht so schnell verfüttert ist, wenn alle Pferde das gleiche Heu bekommen würden.

Dann haben wir uns sehr intensiv um eine Boden- und Weideverbesserung bemüht. Zusätzlich zu unserer „üblichen“ Weidepflege mit Mulchen, Schleppen, EM haben wir Produkte von Reico, Bio-Aktiv und Mist (mit Bio-Aktiv-Rotteförder bearbeitet) ausgefahren. Vom Weidemanagement haben wir alle Gruppen so angepasst, dass wir eine Überweidung der Flächen vermeiden wollen. Unsere Pferde und wir waren sehr zufrieden, wie sich die Weiden entwickelt haben. Hier werden wir weiter „dran bleiben“.

In der 2015 eröffneten Wallachgruppe 2 haben wir einen Naturtrail um die Weide angelegt, damit die Sackgasse aufgelöst wird.
Weiterhin haben wir eine Raufe versetzt, stattdessen zwischen die Raufen einen Außenliegeplatz angelegt.

Außerdem wurde die Haferstation der danebenliegenden Wallachgruppe 1 nach vorne verlegt, wodurch der Engpass zum Weg zum vorderen Bereich entlastet wurde.

Weil die Haferstation für die Wallachgruppe 1 nun weiter vorne, wird diese Gruppe auch mehr in den vorderen Bereich motiviert, muss weiter zum Hafer laufen und die Haferstation hat nun ein größere befestigte Lauffläche. In dem Zuge haben wir das marode Dach der Haferstation (teilweise auch einige Wände) gleich erneuert.

Beide Wallachgruppe sowie das PT2 haben eine Totholzecke bekommen, die nun Schritt für Schritt weiter aufgefüllt wird. Zum Knabbern bekommen die Pferde jene Astschnitte, die bei der Anlagenpflege anfallen (und für die Pferdegesundheit hilfreich sind).

In vielen Gruppen haben wir mittels Sonnensegel zusätzliche Schattenplätze geschaffen.

Für die Liegebereiche haben wir auf Späne, bzw. bei einer Gruppe auf feinere Hackschnitzel umgestellt. Die weichere Liegefläche wird von den Pferden sehr gut angenommen (auch die Pferdebesitzer freuen sich sehr) 🙂

Die Diätgruppe muss nun noch weiter laufen, da der Wall vergrößert wurde. Wenn alles klappt, wird der Hügel in diesem Jahr so befestigt, dass er bei jedem Wetter befahrbar ist. In drei Gruppen haben wir die befestigte Fläche mittels Paddockplatten um die Heuraufen erweitert.

Es haben nun fast alle Gruppen eine Wasserfurt. In diesem Jahr werden dann die 2 neu angelegten Wasserfurten noch bepflanzt.
Außerdem haben wir erste Versuche gestartet, das Wasser in die Buschreihen zu lenken. Das Ziel ist, dass das Regenwasser weniger auf den Lauffläche steht (also weniger Matsch), sondern die gepflanzten Bäume & Büsche bewässert. Das Projekt wollen wir 2017 noch weiter ausbauen. 🙂

Auch den Hügel, der zwischen den Raufen der gemischten Gruppe steht, soll optimiert werden. Durch Bepflanzungen soll aus dem Erdhaufen lebende Erde werden, welche dann hoffentlich noch besser das Wasser aufnimmt.

Außerdem haben wir seit kurzem ein Weidezelt, welches es ermöglichen soll, dass sich Pferde in der Nähe ihrer Herde erholen können, falls diese einmal erkranken. Auch für eine Integration bietet sich das Weidezelt an.

Die Pflege der Galopprennbahn hat unser Einstellpferd Diego übernommen. Auch in diesem Jahr wollen wir sein spezielles Training fortsetzen 🙂

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Neue Minilaufställe fertig

Bereits im August haben wir aus zwei verbleibenden Doppelboxen nun noch einen weiteren Minilaufstall gebaut:
Zurest wurden die Paddockstangen in der Mitte abgebaut und die mittlere Boxenwand abmontiert…


Nach nur 6 Stunden sah es dank unserer fleißigen Mitarbeiter so aus:

Damit die Krankenpferde in den Krankenboxen immer Pferde um sich herum haben, ist im November ein Ponyminilaufstall aus einer ehemaligen Krankenbox entstanden. Dafür wurde zwischen zwei Krankenboxen und der Liegefläche der Wallachgruppe 1 die ehemalige Box vergrößert und umgebaut.

Der Ponyminilaufstall hat zudem einen Gang entlang der Wallachgruppe, wodurch die Ponies auf einen zusätzlichen Winterauslauf gelangen.

Von hier aus dürfen die Ponys im Sommer als „natürliche Rasenmäher“ die Grünfläche rund um den Dressurplatz abgrasen. Weitere Fotos von der Sommerweide folgen nach der Fertigstellung…

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Weihnachtsreiten am 4.12.2016

Am 2. Advent fand ein sehr schönes Weihnachtsfest auf Gut Heinrichshof statt. Ausgerichtet von der Offenstall-Reitanlage Gut Heinrichshof und von dem RFV Gut Heinrichshof e. V. unterstützt, verbrachten viele Pferdefreunde einen sehr gelungenen, aktiven und lustigen Nachmittag.
Der aktive Teil bestand aus einem Mitarbeiter-Cup…

…sowie dem Offenstall-Cup der Einsteller

Weiterhin bekamen die Zuschauer zwei sehr schöne und anspruchsvolle Reitvorführungen von dem Westernreiter Herbert Winter mit seinem Bueno Smoking Curtis sowie der Dressurreiterin Tanja Sohnrey mit ihrem Getz de Jeu geboten.Nicht zu vergessen unsere Live-Musiker Werner und Bernd am Klavier sowie der Mundharmonika.

Abgerundet wurde der gesellige Nachmittag mit einem Besuch vom Nikolaus.Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Organisatoren, Helfern, Sponsoren, Teilnehmern, dem Nikolaus und vor allem unseren lieben Pferden bedanken.

Wir wünschen allen eine schöne Vorweihnachtszeit, besinnliche Weihnachten sowie alles Gute für Ross und Reiter im Jahr 2017.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Lehrreicher Vortrag von Dr. Hörügel „Wann ist ein Pferd zu dick?“

Bei seinem letzten Besuch bei uns im Herbst diesen Jahres ist Dr. Hörügel (Leiter des Pferdegesundheitsdienst der Tierscheuchenkasse Sachsen) aufgefallen, dass das ein oder andere Pferd zu dick wird. Daraus entstand die Idee, mit den Einsteller zusammen die Pferde zu begutachten.

Am Samstag hat Dr. Hörügel dann zum Thema „Wie erkenne ich, ob ein Pferd passend oder zu dick ist“ und über die Risiken eines übergewichtigen Pferdes referiert.

20161126_110020

Nachdem viele Fragen gestellt wurden, wir viel lernen durften und verschiedene Lösungsmöglichkeiten diskutierten, ging es raus in die Kälte zur Beurteilung des Body Condition Score der eigenen Pferde:

20161126_114515

 

Dabei war sehr spannend, dass man sich selbst teilweise verschätzt hätte, denn das Pferd sieht doch gut „bemuskelt“ aus…

20161126_121227

Aber insgesamt gesehen haben wir ein tolles Ergebnis:

2 ältere Pferde sollen zunehmen,

fast alle Pferde sehen gut genährt aus, sollen aber nicht weiter zunehmen,

6 dickere Pferde sollen bis zum Frühjahr 30-60 kg abnehmen. Also werden diese Pferde von ihren Besitzern etwas mehr trainiert, damit die unnötigen Pfunde purzeln 🙂

Vielen Dank an Dr. Hörügel, der einen ausgezeichneten Vortrag gehalten hat und geduldig alle Fragen für uns beantwortete.

Im Frühjahr wollen wir wieder gemeinsam die Pferde beurteilen, damit unsere Pferde alle fit und gesund in die Weidesaison starten können!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar