Blumenbeete und Kräuterecken

In den vergangen 6 Wochen haben wir die Blumenbeete vom Unkraut befreit und neue Blumen eingepflanzt.

Dann haben wir für die Pferde Kräuterecken angelegt. Die Pferde können nach Bedarf Salbei, Tymian, Dost (Oregano), Melisse, Labkraut und Pfefferminze knabbern. Außerdem wurden noch Kleiner Frauenmantel und Ringelblumen in das Beet gesät.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Blumenbeete und Kräuterecken

  1. sabina Kuchel sagt:

    Liebe Tanja, ich bin ein absoluter Kräuterfan und füttere diese getrocknet und nach Jahreszeit. Ich finde das einen ganz tolle Idee und die Bilder sehen toll aus. Sie schreiben die Pferde können je nach Bedarf knabbern …. das heißt man geht mit ihnen spazieren und sie können am Strick fressen …. sonst wird ja alles zertreten – oder? Und wie wird es angenommen?
    lg
    Sabina Kuchel

    • Die Kräuter wurden so gesetzt, dass sie in den erreichbaren Bereich hineinwachsen. Die Pferde können es dann am Rand abknabbern. Aktuell kommen sie noch nicht heran (die Pflanzen müssen erst einmal anwachsen und sich etwas ausbreiten). In einem anderen Offenstall haben wir schon lange Frauenmantel in erreichbarer Nähe. Da wird nur manchmal genascht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.